Spielbericht

Spielstatistik

Datum

02.07.2021

Ergebnis

SG Niedersont./Martinszell - FC Nesselwang 2:1

Tore

 Eigentor (60.min) (Vorlage: Stehle Marcus)
 Stehle Marcus (70.min) (Vorlage: Paljic Sascha)

Gelbe Karten

---

Gelb-Rote Karten

---

Rote Karten

---
Nach der langen coronabedingten Zwangspause ging es am vergangenen Freitagabend nun auch wieder in den Wettkampfmodus der AH-Mannschaft. Nach insgesamt fünf gut besuchten Trainingseinheiten gastierte der "Neuling" aus Nesselwang zum Abendspiel in Niedersonthofen. Pünktlich um 19 Uhr pfiff Adam Picknik die Partie unter den 10 Zuschauern bei sommerlichen Temperaturen an. Trotz der kurzfristigen Spielerabsagen an den Vortagen konnte eine schlagkräftige Elf mit einem Ersatzspieler präsentiert werden, die zu Beginn des Spieles versuchte, den Rhythmus zu finden. Mit zunehmender Spieldauer gelang dies auch immer besser - in der Defensive um das IV-Duo Kugler/Mayr brannte nichts an und die langen Bälle wurden gut verteidigt. In der Offensive war in der ersten Halbzeit, trotz des Abseitstores von Christoph "Giga" Kiesel, den unkonzentriert gespielten Standardsituationen, wie auch die fehlenden letzten Aktionen im Strafraum, Luft nach oben. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte das gute Team aus Nesselwang etwas klarer in die Spitze zu spielen, was anfänglich gut durch das Mittelfeld gelang. Doch kurz danach übernahm die Heim-Elf wieder das Zepter - es wurde nun etwas konzentrierter über den Flügel und auch durch die Mitte gespielt. So ergaben sich auch die ersten guten Torchancen. Eine Stauter-Ecke in der 60. Minute wurde von Miro Stehle so auf den Gegenspeiler abgefälscht, dass dieser ein Eigentor markierte. Danach drückte man auf das zweite Tor - in der 70. Minute war es dann nach klasse Vorarbeit von Sascha Palijc, der auf den freistehenden Marcus "Miro" Stehle querlegte, soweit - 2:0. Weitere gute Chancen, wie von Kiesel (Pfostenschuss) und Palijc (Lattenschuss) blieben ungenutzt. Defensiv hatte man keine Probleme - wenn dann nur selber fabriziert, so als Keeper Zeller den Gegner unbedrängt 20 Meter vor dem Tor anschoss und die Nesselwanger in Abschlussposition kamen. Die Chance blieb allerdings ungenutzt. Mit der letzten Aktion der Nesselwanger Offensive fiel dann doch ein Tor zum 2:1-Endstand. Der satte Schuss ins lange Eck aus dem linken Strafraum ging über die Fingerkuppen von Keeper Zeller (Zitat Kiesel: "Der sah haltbar aus") - muss man an guten Tagen auch haben, was aber an diesem Abend zum ersten Heimsieg im Jahr 2021 keine Rolle mehr spielt. Der Fussballabend klang im Vereinsheim gemütlich aus - das Rückspiel in Nesselwang wurde bereits für den 15. Juli 2022 um 19:00 Uhr terminiert. Ein Dank an die freundlichen und fairen Gäste aus dem Ostallgäu. Weiter geht es für die AH der SG am kommenden Freitag Abend im Offino-Stadion beim VfB Durach!