Spielbericht

Spielstatistik

Datum

11.10.2019

Ergebnis

TV Haldenwang - SG Niedersont./Martinszell 2:3

Tore

 Mayr Lukas (.min) (Vorlage: Stauter Michael)
 Stehle Marcus (.min) (Vorlage: Mayr Lukas)
 Stauter Michael (.min) (Vorlage: Stehle Marcus)

Gelbe Karten

---

Gelb-Rote Karten

---

Rote Karten

---

Zum letzten Spiel auf Rasen reiste das Ü30-Team der SG Niedersonthofen/Martinszell wie im vergangene Jahr nach Haldenwang. Leider musste das Heimrecht aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasens in Oberdorf und einem A-Junioren-Spiel in Niedersonthofen kurzfristig getauscht werden - ein Dank geht hier an den TVH, der die heimische Organisation übernahm.

Das Team vom Niso-See musste auch kurzfristig einige personelle Absagen hinnehmen, sodass Trainer Tobias Zeller mit Lukas Mayr und Kilian Durach zwei Spieler des erweiteren AH-Kaders nachnomminierte. Da auch Michael Burger krankheitsbedingt seine Position zwischen den Pfosten abgeben musste, rückte Tobias Zeller auf diese "ungewohnte" Position. Dass uns ein kampf- und spielstarker Gegner erwartete, war aus dem letztjährigen Spiel allen klar - in der Kabinenansprache war dies auch nochmal Thema und selbst sollten auch die Tugenden wie Kampfgeist, Spielfreude und Laufbereitschaft an den Tag gelegt werden. Dies gelang auch mit dem Anpfiff der Flutlichtpartie gut und so konnte man bis zur 35.Minute, durch Tore von Außenstürmer Mayr, dem sehenswerten Lupfer im Strafraum von Marcus "Miro" Stehle und Michael Stauter nach Zuspiel von Stehle mit 3:0 in Führung gehen. Danach ließ man aber die oben genannten Tugenden vermissen und die Haldenwanger kamen besser und zwingender ins Spiel. Zwar laß sich das Spiel meist ähnlich, da die Haldenwanger versuchten mit langen, flach durchgesteckten Bällen zum Abschluss zu kommen, was aber Torwart Tobias Zeller zu nichte machte. Ein unnötiges Foulspiel im Strafraum ermöglichte dem Heimteam vom Punkt zu verkürzen - doch der harmlose Schuss aus 11-Metern mittig aufs Tor war dann doch haltbar. Nur einige Minuten später verkürze die Heimelf nach einem Eckball, der durch den kompletten Strafraum flach bis an den zweiten Pfosten rutschte, auf 1:3. Bis zur Pause hatte der TVH noch weitere Tormöglichkeiten, die aber nicht in Zählbares umgemünzt wurden.

Nach der Pause entwickelte sich eine laufintensives Spiel auf beiden Seiten, sodass im Laufe der Partie teilweise die Konzentration im Abschluss nachließ und es zu dem ein oder anderen Foul auf beiden Seiten kam. Die beste Chance, auf 4:1 zu erhöhen, hatte Michael Stauter mit einem Freistoß aus gut 20 Metern. Doch der Ball ging kanpp am Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite musste Torwart Zeller erst einen von Lukas Mayr abgefälschten Schuss per Fuß klären und einige Zeigerminuten später einen strammen Schuss mit den Fäusten zur Ecke klären. Ansonsten plätschrte das Spiel meist im Mittelfeld umher. Kurz vor Spielende nutze die Heimelf nochmals einen Standard per Ecke und verkürzte auch 2:3. Der Ball landete leider unhaltbar im langen Eck!

Mit dem Schlusspfiff der Partie war die Freude groß, das letzte "Freiluftspiel" der Ü30 im Jahr 2019 gewonnen zu haben. Als Fazit der Saison, mit doch einigen Spielabsagen, eine gelungene Saison! Allen aktuell angeschlagenen Spielern eine gute Genesung, sodass wir im kommenden Jahr wieder aus dem Vollen schöpfen können und uns die "Neuzugänge" erhalten bleiben.

Ein herzliches Dank geht an die Zuschauer, die uns über die Saison hinweg unterstützt haben. In Haldenwang reisten immerhin mit Achim, Mare und Flo Kiesel - 3 Fans an! Ein Dank auch an Werner Stalder für die tadellosen Heim-Schiedsrichter-Leistungen.