Spielbericht

Spielstatistik

Datum

15.09.2017

Ergebnis

SG Niedersont./Martinszell - TV Haldenwang 1:3

Tore

 Gühlsdorf Stefan (50.min) (Vorlage: Stalder Thomas)

Gelbe Karten

---

Gelb-Rote Karten

---

Rote Karten

---

Dank des Engagement von "Pinki" konnte die AH-Mannschaft der SG Niedersonthofen/Martinszell trotz der kurzfristigen Absage des TSV Fischen am Freitag Abend gegen den TV Haldenwang antreten. Auch der Kader stellt sich zum abendlichen Flutlichspiel relativ kurzfristig auf....

Es zieht sich ja eigentlich schon fast das ganze AH-Spieljahr durch, dass die ersten Minuten nach Anpfiff verschlafen werden. So auch dieses Mal, obwohl man"n" anders starten wollte! Doch der erste Angriff des TVH in der zweiten Spielminute konnte mit einem Schlenzer ins lange Ecke zur Führung verwertet werden. Auch in der Folgezeit gehört das Geschegen der Gastmannschaft - so auch bis zur 15.Minute als ein schnell vorgetragener Angriff zum 0:2 führte. Die weiteren Spielminuten bis zur Halbzeit egalisierte sich das Spiel ein wenig - die Gäste kamen nach nun besserem Pressing der SG nicht mehr so richtig in Fahrt - und die Heimelf scheitere kurz vor dem Halbzeitpfiff nach Abschluss vom laufstarken "Pinki" am Posten.

In der Halbzeitpause gab es erheblichen Redungsbedarf und so ging es in die zweite Halbzeit. Die SG versuchte das Spiel an sich zu reissen und agierte aus einer Dreier-Kette heraus, offensiv nach vorne. So konnte in der 53.Minute Top-Torschützer Stefan Gühlsdorf nach Vorlage von Thomas Stalder im 5-Meter-Raum halbhoch ins lange Eck abschließen - 1:2. In der weiteren Spielzeit versuchte die Heim-Elf die Partie zu wenden. Leider blieb der Torerfolg trotz versprechender Torchancen aus. Nicht zu vergessen bleiben und sind sind auch die zahlreichen Chancen der Gastmannschaft, die entweder nicht konsequent zu Ende gespielt wurden, in der Abwehr abgefangen oder durch den Torhüter vereitelt wurden. Nichts destrotrotz entschied der TVH mit dem dritten Tor die faire Partei, in der "Linienrichter" Flenn wenig zu tun hatte.

Fazit: Das Spiel wurde zu wiederholten Male in der Anfangsphase verloren! Bei engagierter und konzentrierter Leistung sollte aber in den letzten bdieden Spielen gegen den TV Weitnau und den TV Hindelang eine postiiver Jahresabschluss "drin sein"!